St. Blasien
Urheber bzw. Nutzungsrechtinhaber: Heinrich Plange Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Stella_Innen.JPG

Wir über uns

Die Stellaner-Vereinigung Deutschlands e.V. (StVD)  ist der überregionale Zusammenschluss ehemaliger Schüler der Gesellschaft Jesu (Jesuiten) in Form eines gemeinnützigen, als förderungswürdig anerkannten eingetragenen Vereins.

Wir sind wegen Förderung gemeinnütziger Zwecke i.S.d. §§ 51 ff AO nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Stuttgart-Körperschaften St.-Nr.: 99059/04344 vom 18.04.2016 nach § 5 (1) Nr. 9 KStG von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 GewStG von der Gewerbesteuer befreit.

Wer sind die „Stellaner“ ?

Die Bezeichnung „Stellaner“ leitet sich aus dem Namen der Gottesmutter „Stella Matutina“ ab, die in Feldkirch unter diesem Namen, in St. Blasien als „Stella Silvae“ und in Bad Godesberg als „Stella Rheni“ besonders verehrt wird.

Unsere Mitglieder kommen daher überwiegend aus den derzeit bestehenden Jesuitenkollegien in Berlin (Canisius-Kolleg), Bonn-Bad Godesberg (Aloisiuskolleg) und St. Blasien (Kolleg St. Blasien).

Was motiviert die Stellaner ?

Entsprechend dem Aufruf der Jesuiten-Generaloberen „Menschen für Andere“ zu sein und konkrete Aufgaben zu übernehmen, unterstützen die Stellaner Bildungsstätten und Projekte der Jesuiten mit Rat und Tat in Deutschland, Europa und in der Dritten Welt.

Schwerpunkte waren in den letzten Jahren vor allem die Förderung der Freiwilligendienste der Initiative Christen für Europa e.V., die Unterstützung des Flüchtlingsdienstes der Jesuiten und das Magis Projekt der Jesuiten.

Die Arbeit in der Stellaner-Vereinigung ist ehrenamtlich, alle Beiträge und Spenden kommen somit voll unserer karitativen und Bildungsarbeit zugute.

Wie arbeiten die Stellaner zusammen?

Die Stellaner treffen sich regelmäßig in Orts- und Regionalgruppen. Überregional führen wir Besinnungstage, Seminare und Jahrestagungen (Mitgliederversammlungen) durch.

Für unsere Mitglieder und Förderer geben wir seit 1955 regelmäßig (einmal pro Quartal) unseren „Stellaner-Informationsdienst“ (StID) heraus, der inzwischen auch im Internet veröffentlich wird.

Im Rahmen der European Confederation of Jesuit Alumni/ae (CE), der kath. Altschüler/innen-Vertretung in Europa, wollen wir auch mit Altschülern und Altschülerinnen anderer Schulorden in Deutschland zusammenarbeiten, z.B. mit den Mary-Ward-Schulen, den Sacré-Coeur-Schulen und der Heimschule Kloster Wald/Sigmaringen der Benediktinerinnen.

Durch unsere Mitgliedschaft in der Weltunion der Jesuitenschüler (World Union of Jesuit Alumni – WUJA) sind wir außerdem mit den organisierten Altschülern in Europa und auf der ganzen Welt verbunden: Auf europäischen und Weltkongressen, wie z. B. Oxford 1996, Sidney 1997, Wien 2016 und Cleveland 2017 (http://www.wujacongress2017.org/) stimmen sich seit 1956 Mitglieder und Jesuiten aus vielen Ländern der Erde in ihrer Arbeit ab.